Sommerzeit ist auch immer ein bisschen Auszeit auch über den Urlaub hinaus – vor allem in diesem Sommer ist es ruhiger gewesen. Aber nun starten wir in einen Herbst, in dem die Wirtschaft wieder auf Touren kommen muss und jede/r in seinem Job dazu beitragen kann. Allerdings hat Corona in vielen Belangen als Brennglas und Verstärker gewirkt und Optimierungsbedarfe aufgedeckt – auch in der Hinsicht, wenn Ihr Job Ihnen schon länger Kopfzerbrechen und Unzufriedenheit beschert, nimmt der Wechselwillen zur Zeit bei vielen zu. Karriere.de hat in einer Umfrage im Juni festgestellt, dass rund 50 Prozent der Angestellten Ihren Job wechseln möchten.

Umso wichtiger ist es, sich jetzt gut aufzustellen und sichtbar zu positionieren. Nach den Optimierungstipps im ersten Teil, in denen es um die Reflexion Ihrer Kompetenzen und deren Einarbeitung in Ihre Profile auf Xing und LinkedIn ging sowie ein aktuelles und professionelles Foto, kommen wir heute zum Lebenslauf und Aufbau Ihres Expertenstatus.

4/ Ihr Lebenslaufs – aktualisiert und optimiert

Ihre erarbeiteten Kompetenzen aus dem ersten Punkt sollten nun nach der Nutzung für Xing und LinkedIn auch in Ihren Lebenslauf einfließen. Am besten eignet sich dafür das Kurzprofil auf dem Titelblatt, das unter dem Bild und Ihren persönlichen Daten Ihre Erfahrungen, Kenntnisse und persönlichen Eignungen für den Leser zusammenfassen sollte. Gerade wenn Sie schon erfahrener in Ihrem Berufsleben sind und auf einige Jobstationen zurückblicken können, verschafft so ein Summary einen schnellen Überblick für den Leser und ist somit ein Mehrwert.

Es gibt verschiedene Arten des Aufbaus so eines Kurzprofils – ich empfehle überwiegend eine Aufzählung in 4 bis höchsten 6 Bulletpunkte. Wobei der einzelne Bulletpunkt durchaus um die 2 bis drei Zeilen an zusammenfassenden Informationen zu einem bestimmten Thema enthalten kann. In den ersten Punkt gehören der übergeordnete Funktionsbereich wie Marketing, Qualitätsmanagement oder General Managementund und Ihre drei bis vier Topkenntnisse in Ihrem Bereich. Und dann können Sie runterbrechen in andere Kompetenzen, wichtige Projekte und/oder Erfolge.

Zudem fügen Sie Ihre jetzige Station in den Lebenslauf ein, beschreiben Sie die wichtigsten Verantwortungen, Aufgaben und Projekte. Auch wenn Sie Ihren Job nicht wechseln wollen, verschafft so eine Zusammenfassung Ihnen mal einen Blick aus der Distanz auf Ihren Job, bringt oft eine gute Bewusstheit über den eigenen Wert und Sie sind für jeden Fall gewappnet.

5/ Deine Expertise in deinen Posts

Als letzte Empfehlung möchte ich Ihnen nahe legen, über die Aktualisierung hinaus auf Ihren Linkedin und Xing Account kontinuierlich aktiv zu werden. Vielleicht posten Sie ja schon immer mal wieder Beiträge auf den Netzwerken? Aber auch wenn nicht – dann steigen Sie jetzt ein. Es geht nicht darum, irgendetwas und viel oder oft zu veröffentlichen, nur um des Postens Willen, sondern darum, sich in seinem Bereich als Experte zu positionieren.

Wie können Sie das ohne zuviel Aufwand umsetzen? Das können zum einen Link-Posts sein, in denen Sie mit einer kleinen persönlichen kommentierenden Einleitung auf einen interessanten Artikel verlinken oder auf ein aktuelles Projekt, an dem Sie beteiligt sind, oder auf ein Tool hinweisen, mit dem Sie super Erfahrung gemacht haben. Zum anderen können Sie andere Beiträge kommentieren und in eine Diskussion einsteigen. Oder Sie können natürlich auch selber einen Beitrag schreiben. Beachten Sie dabei aber immer, dass Sie keine Firmeninternas leichtsinnig verwenden oder dass Sie Bilder nutzen, die auch andere Personen darstellen, deren Einwilligung Sie nicht haben. Finden Sie Ihren persönlichen Weg und Ihre Frequenz, sich dort einzubringen. Aber nutzen Sie diesen doch sehr einfachen Weg, sich lebendiger und mehrdimesionaler als in der Aufzählung von Jobstationen darzustellen.

Ihnen einen erfolgreichen Herbst – egal, ob Sie in Ihrer jetzigen Tätigkeit wieder PS auf die Starße bringen oder ob Sie eine neue Herausforderung suchen. Nutzen Sie Ihre Chancen!

Sie sind auf Jobsuche?

Dann ist mein 5-tägiger E-Mail-Kurs „Erfolgreiche Karrierepositionierung“ genau das richtige für Sie.

Mehr erfahren